Doppelter Einsatz für die Baskets Reserve

Doppelter Einsatz für die Baskets Reserve

Von Adrian Rehling

Die Erste hat spielfrei – und davon kann die Zweite profitieren. Sogar doppelt, denn für die Baskets 96 Rahden II stehen an diesem Wochenende gleich zwei Auswärtsspiele an. Am Samstag geht es nach Hannover, am Sonntag dann in den Ruhrpott nach Essen.

„Alle Akteure mit Doppel-Spiellizenz werden dabei sein“, sagt des Trainers verlängerter Arm Tarik Cajo. Einzig Cajo selber wird fehlen, ansonsten kann die Reserve aber – was durchaus nicht der Normalfall ist – aus dem Vollen schöpfen. Zu welch unterschiedlichen Ergebnissen das führen kann, mussten die 96er am vergangenen Wochenende erfahren. Dort setzte es eine deutliche Niederlage beim Liga-Schlusslich Paderborn, da Rahden gleich mehrere wichtige Spieler bzw. Spielerinnen fehlten.

Deshalb gelten für die nun anstehenden Partien völlig andere Vorzeichen. Gegen Hannover United II (Anwurf Samstag, 13 Uhr) scheint der Ausgang ziemlich offen, die Niedersachsen sind unmittelbarer Tabellennachbar der Baskets 96. Zum Saisonauftakt machten diese allerdings kurzen Prozess mit dem Kontrahenten, siegten souverän mit 80:49. Deshalb ist Rahden durchaus ein Auswärtssieg zuzutrauen.

Am Sonntag (Anwurf 15 Uhr) stehen die Vorzeichen im 255 Kilometer von Hannover entfernten Essen schon ein wenig anders. Allerdings konnte Rahden auch das Hinspiel gegen den Tabellenführer mit 59:52 für sich entscheiden, verlor die Punkte aber auf Grund eines nicht spielberechtigten, aber eingesetzten Spielers am grünen Tisch.

Ein Fehler, der den heimischen Korbjägern an diesem Wochenende definitiv nicht noch einmal passieren wird. Um im Idealfall die vier Punkte auch wirklich mit nach Hause zu nehmen.