22. Oktober 2019 Tarik Cajo

Baskets-Reserve mit Kantersieg gegen Paderborn im OWL-Derby

Baskets-Reserve mit Kantersieg gegen Paderborn im OWL-Derby

Von Adrian Rehling

Aller guten Dingen sind bekanntlich drei. Und daran haben sich nun auch die Rollstuhlbasketballer der Baskets 96 Rahden II in der Zweiten Liga gehalten. Nach den Erfolgen gegen Hannover und Köln wurden die Ahorn Panther Paderborn mit einem 82:40 (39:25) auf die Heimreise geschickt.

Von Beginn an waren es die Gastgeber, die deutlich den Ton angeben. Bo Kramer zum 2:0, Elvis Fakic zum 4:0, erneut Kramer zum 6:0 – nach nur 103 Sekunden war das erste Zeichen gesetzt. Zur Mitte des ersten Viertels stockte Joost Morsinkhof mit zwei seiner starken 28 Punkte zum 14:3 auf. Und noch weitere beeindruckende Zahlen hatte der Niederländer zu bieten: 70 Prozent seiner Wurfversuche fanden ins Ziel (14 von 19). Die Quote der gesamten Mannschaft lag ebenfalls bei sehr guten 52 Prozent.

Da Rahden besonders unter dem Korb nicht zu bremsen war, stand es bereits nach zehn Minuten 23:15. Auch im zweiten Viertel ging es so einseitig weiter, sodass es zum Pausenpfiff recht komfortabel 39:25 hieß. „Wir haben uns in der Halbzeit die klare Marschroute gesetzt, auf gar keinen Fall nachzulassen. Was soll ich sagen? Hat funktioniert“, schmunzelte Baskets-Akteur Elvis Fakić nach dem Kantersieg zufrieden.

Der dritte Abschnitt war der beste der Rahdener. Mit dem 23:5 (!) war endgültig geklärt, wer die Punkte behält. Es ging nur noch um die Höhe der Deklassion. Diese setzte sich im Schlussviertel weiter fort, sodass Rahden mit dem 82:40 mehr als doppelt so viele Zähler wie der Gegner aus Paderborn auf dem Konto hatte. Baskets-Trainer Frits Wiegmann schwärmte: „Es macht derzeit ungeheuren Spaß, die rasante Entwicklung im Verein zu beobachten. Sowohl in der ersten, als auch in der zweiten Mannschaft.“

Die Erste gewann bekanntlich gegen Hamburg und hat sich ebenfalls in der erweiterten Spitzengruppe festgesetzt. Die Zweite führt diese sogar an, ist erstmals in der Vereinsgeschichte Zweitliga-Spitzenreiter nach einem komplett absolvierten Spieltag.

Die Punkte erzielten: Joost Morsinkof (28), Krzysztof Kozaryna (18), Bo Kramer (14), Elvis Fakic (11), Tarik Cajo (4), Phil Gaskell (4) sowie Kallum Stafford (3).

Hier der Link zum Westfalen Blatt:

https://m.westfalen-blatt.de/Lokalsport/Kreis-Minden-Luebbecke/Rahden/4004920-Rollstuhl-Basketball-Bundesliga-Rahden-siegt-75-59-32-30-gegen-die-BG-Hamburg-Baskets.-Ein-Praesent-fuer-den-Praesidenten