Baskets mit Bonusspiel zum Jahresabschluss

Baskets mit Bonusspiel zum Jahresabschluss

Von Adrian Rehling

Es war ein bewegendes, überaus erfolgreiches Jahr. Aufstieg der ersten Mannschaft in die Bundesliga, Aufstieg der zweiten Mannschaft in die 2. Liga. Doch damit am Ende noch einmal gejubelt werden kann, bedarf es schon einer Sensation. Die Baskets 96 Rahden treten nämlich beim Tabellenzweiten Lahn-Dill an (Sonntag, 16 Uhr).

Bei den Hessen wird der Rollstuhlbasketball förmlich zelebriert. Meist über 1000 Zuschauer kommen zu den Heimspielen, die beim RSV immer wieder einem Festtag gleichen. Doch die heimischen Korbjäger würden eine vorweihnachtliche Bescherung liebend gerne verhindern. „Natürlich sind wir klarer Außenseiter“, weiß Trainer Josef Jaglowski. Lahn-Dill holte immerhin aus elf Spielen zehn Siege, hat zudem mit den beiden Nationalspielern Brian Bell (USA) und Thomas Böhme (Deutschland) zwei Topscorer der Liga in seinen Reihen. Dennoch sagt Jaglowski: „Auch dieses Spiel beginnt bei 0:0. Zu was wir in der Lage sind, haben wir im Hinspiel in den ersten 20 Minuten gezeigt.“

Da spielten die Rahdener richtig stark, gingen sogar mit einer knappen 36:34-Führung in die Pause. Erst hintenraus wurde es etwas deutlicher, da Bell mit 32 Punkten und Böhme mit 18 Zählern aufdrehten und den 86:67-Endstand für die Gäste herauswarfen. Auch im Pokal am vergangenen Wochenende zeigte der deutsche Nationalspieler mit 33 Punkten eine starke Leistung. RSV-Cheftrainerin Janet McLachlan sagte gar: „Thomas hat ein unfassbares Spiel gemacht.“ Ohnehin war sie sehr angetan beim Kantersieg gegen Liga-Konkurrent Wiesbaden: „Wir haben mit einer extrem hohen Intensität agiert und dies bei allen zehn eingesetzten Spielern und über die gesamte Spieldauer. Darauf können wir aufbauen.“

Muss sich aber aus heimischer Sicht nicht unbedingt gegen die Baskets 96 wiederholen. Doch egal wie die Partie ausgeht, Rahden liegt mit den bisher erzielten 14 Punkten sogar etwas über dem Soll – und belegt einen sensationellen dritten Platz. Heißt: Die Pre-Playoffs sind aktuell zum Greifen nahe. „Das ist unser Ziel, da wollen wir hin“, macht auch Kapitän Mustafa Korkmaz kein Hehl aus der neuen Motivation. Was könnte da besser sein als eine Sensation im Bonusspiel?