30. Januar 2019 twotypes

Baskets 96 triumphieren beim 22. Harting-Cup

Von Adrian Rehling

Rollstuhlbasketball pur war am zurückliegenden Wochenende in Rahden angesagt. Neben dem erfolgreichen Zweitliga-Spiel der ersten Mannschaft begeisterte auch die Reserve.

Bereits zum 22. Mal wurde der traditionelle Harting-Cup ausgetragen. Als Gäste reisten – wie schon gewohnt – die Teams aus Bochum und Dortmund an. Mit Pforzheim musste ein Neuling kurzfristig absagen, dafür setzten die Veranstalter zum ersten Mal eine internationale Duftmarke. Mit der Mannschaft aus Kazan durfte nämlich ein russischer Starter begrüßt werden.

Die Gäste aus Russland ließen in ihrem ersten Auftritt direkt mal aufhorchen. Beim Kräftemessen mit den Gastgebern setzten sie sich mit 36:30 durch und sorgten für das erste Ausrufezeichen. Auch Dortmund konnte am ersten Tag überzeugen, gewann gegen Bochum knapp sowie gegen Kazan überraschend souverän.  Die Baskets-Reserve meldete sich nach der Auftaktniederlage eindrucksvoll zurück, nämlich mit gleich vier Siegen in Serie gegen Bochum (34:14 sowie 30:22), Dortmund (39:23), und Kazan (26:14).

Am zweiten Tag ging es dann in die Vollen, nach den verbliebenen drei Gruppenspielen standen die Halbfinalduelle an. Rahden hatte es als Vorrundenerster mit Bochum zu tun und besiegte die Ruhrpottler – wie zuvor zweimal in der Gruppenphase – deutlich mit 38:19. Im zweiten Halbfinale trafen die Gäste aus Russland und Dortmund aufeinander. Kazan überzeugte erneut und gewann mit 34:23.
Im großen Endspiel ging es zwischen den Gastgebern und den weit angereisten Russen um die Titelehre. Die Baskets 96 zeigten in dieser Partie ihre beste Turnierleistung und sicherten sich mit einem 34:27 den Siegerpokal.

Das Highlight des Turniers setzte Baskets-Akteur Agris Platais, der beim 39:23 gegen Dortmund mit der Schlusssirene einen Dreier von der Mittellinie versenkte. Auch Rahdens Präsident Stephan Rehling schwärmte: „Dieser Wurf war die Krönung eines tollen Rollstuhlbasketball-Wochenendes. Wir als Verein können unglaublich stolz auf das sein, was hier in super Zusammenarbeit auf die Beine gestellt wurde. Dafür danken wir allen Helfern, die uns so tatkräftig unterstützt haben, und natürlich allen Mannschaften für ihr Erscheinen.“ Phil Gaskell, britischer Spieler der heimischen Korbjäger, war nach seinem ersten Harting-Cup ebenfalls begeistert: „Dieses Turnier ist einfach klasse. Es macht großen Spaß, sich mit den anderen Mannschaften auf diesem Niveau messen zu können. Und die Stimmung war wieder einmal ausgezeichnet.“

Die Ergebnisse:
Bochum – Dortmund 25:28
Rahden – Kazan 30:36
Rahden – Bochum 30:22
Dortmund – Kazan 35:28
Bochum – Kazan 18:34
Rahden – Dortmund 39:23
Bochum – Dortmund 34:30
Rahden – Kazan 26:14
Rahden – Bochum 34:14
Dortmund – Kazan 21:36
Bochum – Kazan 14:28
Rahden – Dortmund 27:29

Halbfinale:
Rahden – Bochum 38:19
Dortmund – Kazan 23:34

Finale:
Rahden – Kazan 34:27

Foto: Michael Klose, Harting Technologiegruppe